Ich helfe und heileMensch und Tier!

Telepathie

Was ist Telepathie?

Telepathie (altgr.: tele „fern, weit“ und páthos, „Leiden“)

Die Definition für Telepathie, und übersetzt aus den griechischen Worten 'telos' = Ziel, Bestimmungsort und 'pathein' = erdulden, erleiden, fühlen.

Die Telepathie ist eine Bezeichnung für die Übertragung von Informationen zwischen Lebewesen ohne die Einwirkung der Sinneskanäle oder gängiger physikalischer Wechselwirkungen.

In der Parapsychologie ist die Telepathie Begriff für gedankliche oder gefühlsmäßige Kommunikation mit einem nahestehenden oder entfernten Menschen, einem Tier oder einer Pflanze.

Ich bezeichne es schlicht als stumme, aber wunderbare Kommunikation über die Energie, die zwischen uns, das heißt zwischen allem an Leben auf dieser Welt, fließt.

Es ist einfach eine 'andere' Form von Sprache, die aber alle Lebewesen, wenn sie das möchten beherrschen können, und sich damit untereinander verständigen können.
So war es schon bei den Urvölkern unserer Erde, den Indianern, oder den Aborigines in Australien, und seit Menschengedenken.
Diese Ureinwohner Australiens unterhalten sich heute noch so, über tausende von Kilometern.

Wenn wir diese Sprache in unserer heutigen, schnelllebigen Zeit nicht mehr bewußt nutzen, dann heißt das dennoch nicht, dass sie nicht doch wieder zu erwecken ist.

Im Gegenteil, ich unterrichte seit vielen Jahren Menschen darin diese Sprache wieder zu entdecken, und dann für eine tiefere und innigere Kommunikation mit den Tieren zu nutzen. Sehen Sie hierzu auch mein Angebot an Seminaren über die Telepathie, bzw. Tierkommunikation.


zurück